Ingeborg Heppner-Lebenslauf

1954 geb.in Arnsberg (Westf.), aufgewachsen in Neheim-Hüsten 
1988 - 1992 künstlerische Ausbildung an der HBK Braunschweig, Akt und experimentelle Malerei bei Georg Ystein
2001- 2002 Ausbildung zur Multimediaanwendungsentwicklerin in Braunschweig
2009- 2011 Weiterbildungen zur Kunstpädagogin und Kunsttherapeutin

seit 1997 Gründungsmitglied der Künstlergemeinschaft Permanent 11+
1999 - 2009 Mitglied der Berufsgruppe bildender Künstler Harz
2004 - 2005 Mitglied im Berufsverband bildender Künstler Brandenburg, BVBK
seit 2006 Mitglied im Berufsverband Bildender Künstler Berlin, bbk berlins

Seit 1992 freiberuflich als interdisziplinäre Künstlerin:
 
1992 - 1994 in Braunschweig
1994 - 2002 in Wendeburg bei Braunschweig
2003 - 2004 in Wensickendorf / Oranienburg
seit 2005 in Berlin - Friedrichshain

2006 - 2008 Entwicklung des Landartprojektes BIORAPSIE
2009 Teilnahme an den III. Delphischen Spielen in Jeju, Südkorea

Seit 1994 zahlreiche Ausstellungen, Arbeiten in privaten und öffentlichen Sammlungen
z.B. Korea Delphic Council, Sammlung der Nord/LB Hannover, Passionsaltar in der Evangelischen Kirche Wendeburg

Seit 1995 kunstpädagogisch tätig u.a. für das
"Kulturhaus" der IG Metall Bochum / Wolfsburg im Institut für Kunst und Medien Lage - Hörste
"freie Malerei" an der Sommerakademie Goslar
"Malworkshops für Jugendliche" Jugendkulturschule Peine
Ateliermalkurse im eigenen Atelier
Kunst als Ressource, künstlerisch begleitete Gruppenprozesse im eigenen Atelier